Filme

In Transition 2.0 (2012)

“In Transition 2.0“ gibt einen inspirierenden Einblick in die “Transition-Bewegung“ und erzählt Geschichten von gewöhnlichen Menschen, die Aussergewöhnliches möglich machen.

Der Film erzählt von Gemeinden, die ihr eigenes Geld drucken, Obst und Gemüse an den unvorstellbarsten Orten anbauen, auf lokale Wirtschaft setzen und ihren Strom von lokalen Kraftwerken beziehen.

Eine Idee, die sich wie ein Lauffeuer ausgebreitet hat; ein gesellschaftliches Experiment, das auf unsichere Zeiten mit Lösungen und Optimismus kontert. In einer Welt, die von Trübsinn überschwemmt scheint, schenkt dieser Film Hoffnung und weckt Erfindergeist und Mut.

Dieser Film ist frei auf YouTube in englischer Sprache, in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln und mit einer deutschen Synchronisation anschaubar.

Tomorrow. Die Welt ist voller Lösungen (2016)

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten?

Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“, „Beginners“) und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift „Nature“ eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Dieser Film ist in der Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg, Stadtbibliothek Köln und der Stadtbibliothek Bonn ausleihbar .

Die Ökonomie des Glücks (2013)

Eine Welt in der Krise Massenarbeitslosigkeit, Finanzchaos und globale Erwärmung sind nur einige der drängendsten Missstände unserer Zeit. Schlagworte wie Nachhaltigkeit und Lokalisierung drängen in unser Bewusstsein doch wie sind diese zu verstehen?

DIE ÖKONOMIE DES GLÜCKS geht einem Weltwirtschaftssystem, das sich vor der Havarie befindet, auf den Grund und nähert sich der Frage: Wie kann eine glückliche Zukunft aussehen? Zu Wort kommen dabei WissenschaftlerInnen und AktivistInnen aus der ganzen Welt. Sie alle plädieren für einen alternativen Weg in die Zukunft: demokratisch, menschlich, ökologisch und lokal. Sie praktizieren die Ökonomie des Glücks .

Die Dokumentation stellt mit einer beeindruckenden Deutlichkeit die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Zusammenhänge der weltweiten Krise dar, regt dabei zum Nachdenken an und provoziert durch die Konfrontation unserer alltäglichen Annehmlichkeiten mit ihren globalen Auswirkungen. Produzentin und Koregisseurin ist die renommierte Wissenschaftlerin, Autorin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises Helena Norberg-Hodge.

Dieser Film ist in der Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg, Stadtbibliothek Köln ausleihbar.